Kategorie: Arbeiten von zuhause aus

Schatten – wie heiß kann es werden?

Schatten – wie heiß kann es werden?

Der Wetter bedingte Schatten ist bei 35° im Sommer der ideale Platz zum Entspannen. Aber wie sieht es mit dem Schatten deines Lebens aus? Ich weiß, wieder ein hoch philosophischer Gedanke (von denen hab ich ein paar 🙂 ) . Aber mal ehrlich, hast du dir das schon mal überlegt? Woher kommen deine Erfolge oder auch Misserfolge?  Übrigens: jetzt  haben wir  24° im Schatten – wo glaubst du schreib ich gerade… 🙂

Wo find ich den?

Durch die jüngsten Entwicklungen in unserem Familienleben (ich hab ja grad keinen fixen Job) werde ich gezwungen sein, meinen Schatten gegenüber zu treten.

Read More Read More

Pool Mining vs Cloud Mining

Pool Mining vs Cloud Mining

Mining ist in aller Munde. Kein Tag vergeht, wo nicht ein Artikel über Bitcoin & Co veröffentlicht wird, wo nicht in den verschiedensten Social Medias gepostet wird: „Wir werden reich!“ (die Glaubwürdigkeit solcher Beiträge sei mal dahin gestellt…. 🙁 )
Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen  fragen, wie denn auch sie an dieser wunderbaren Geldmaschine partizipieren können!
Und schon ist der Weg wieder geebnet für Systeme, welche dir das Blaue vom Himmel versprechen – Unsicherheit und Hoffnung, Angst gepaart mit dem Wunsch „was, wenn doch….“

Deine eigene Mining Farm zu realisieren ist theoretisch nicht allzu schwer. Mit dem nötigen Know How, einem Grundmaß an technischem Verständnis und dem geeigneten Equipment (Hardware und Software) kann man schon sein eigenes Mining in Betrieb nehmen. Allerdings wird es – je nach Coin – eher in einem Nullsummenspiel enden.
Diese speziell für´s Mining ausgerichteten Grafikkarten haben echt geschmalzene Preise für Ottonormalverbraucher. Außerdem entstehen Stromkosten (immerhin läuft das Teil dann 24/7!), welche die Gewinnspanne sehr niedrig halten. Auch die dabei entstehende Abwärme darf man nicht vergessen! Diese Grafikkarten laufen auf Hochtouren!

Die nahe liegende Lösung ist also ein Zusammenschluss von Gleichgesinnten:

Managed Hosting – Pool Mining

Pool Mining ist echt ´ne tolle Sache! Das jeweilige Unternehmen klärt all die technischen Details, kümmert sich um die notwendige Infrastruktur (Standort, Lieferung, Kühlung, technische Wartung, Stromlieferant ….), kauft in großem Stil die Hardware und baut die Riggs auf.

Ist es nachvollziehbar, dass dieses Unternehmen die notwendige Hardware zu ´nem viel günstigeren Preis bekommt, wenn es gleich in Millionenhöhe direkt beim Hersteller einkauft? Und nicht von einer dazwischen geschalteten Handelskette abhängig ist? Dass es auch einen extrem niedrigeren Strompreis erhält, weil es ein Großabnehmer ist?

Und all diese Vorteile kommen natürlich auch den Kunden, den Investoren zugute. Du selbst investierst dein Geld also in ein zukunftsorientiertes Unternehmen und erhältst im Gegenzug Rechenleistung (Hashrate) nach Höhe deines Investments. Mit dieser Rechenleistung wird nun gemint und die errechneten Coins werden dir gut geschrieben.

Cloud Mining

Cloud Mining funktioniert ähnlich, allerdings besitzen diese Systeme die Mining Farm nicht selbst, sondern beziehen die Erträge über einen Drittanbieter.

Sie verwalten das Rechenzentrum nicht selbst, versprechen den Investoren in der Regel Auszahlungen ab dem ersten Tag und einen hohen Return of Invest, haben aber keine Kontrolle über die Mining Farm selbst.

Allerdings haben sie geile Werbekampagnen, z.T. exorbitante Hashrates. Aus diesem Grund ziehen sie großteils Neulinge an, die nicht wissen, wie Mining ordnungsgemäß abläuft, wie Pools funktionieren.

Und da tun sich dann doch einige Fragen für mich auf:

Existiert die Mining Farm denn wirklich? Erzählen kann ich viel! Fotos von Rechenzentrum in weiß-Gott-wo veröffentlichen auch.
Wieso sollte jemand den Kauf und Aufbau eines Rechenzentrums in Millionenhöhe vorfinanzieren? Rein nur aus Liebe zur Menschheit? Das wäre aber die Voraussetzung, wenn ich vom ersten Tag weg Erträge auszahle.
Was passiert eigentlich mit dem reinvestierten Geld? Meist werden nur etwa 50% der erzielten Erträge ausgeschüttet, der Rest läuft wieder in die Firma. Meist wird argumentiert, um Wartung, Reparaturkosten zu übernehmen. Meiner Vermutung nach werden damit eher die Provisionen für die Vertriebspartner ausgeschüttet.

Dies muss ja nicht unbedingt nur schlecht sein. Fakt ist aber: ich kann es nicht kontrollieren.

Ich weiß nicht ob dieses Cloud Mining auch tatsächlich als solches existiert. Oder ob sich dahinter ein sog. Ponzi versteckt, Gelder lediglich hin und her geschoben werden.

Auch ich habe in Cloud Mining investiert. Allerdings Geld, welches mir nicht abgeht.

Bis jetzt läuft es sehr gut, kann mich nicht beklagen. Kauf der Coins funktionierte tadellos, Auszahlungen werden einwandfrei getätigt. Alles gut.
Doch vertrau ich ihm nicht zu 100%, es gibt mir nicht die für mich nötige Sicherheit, um dann auch große Summen zu investieren. Denn wie gesagt: ich kann es nicht beweisen.

Sicherheit durch Pool Mining

Beim Pool Mining ist das anders. Das Unternehmen meines Vertrauens verkauft Managed Hosting Pakete. Die Mining Farm ist real. Steht quasi vor meiner Haustür. Ich habe sie live gesehen, war beim Aufbau der Riggs mit dabei, Investoren können die Mining Farm jederzeit besichtigen, ich kenn die Unternehmensgründer persönlich, der Pool unterliegt österreichischem Recht, das Mining läuft, die Erträge werden regelmäßig ausbezahlt – was bitte brauch ich noch als Sicherstellung?

Mir geht´s an dieser Stelle nur um eines:
Ob Cloud oder Pool Mining – jedes System hat seine Berechtigung. Aber bitte schaut euch genau an, wo ihr euer Geld investiert. Es sollte nicht nur das Preis-Leistungsverhältnis geprüft werden, sondern auch die Seriosität des Anbieters. Besonders wenn extrem große Gewinne versprochen werden, sollte man wirklich zweimal hinschauen. Sehr hohe Hashleistung für wenig Geld – wie soll das denn funktionieren? Der laufende Betrieb kostet natürlich Geld! Gönnt euch ´nen Blick hinter die Kulissen…

Wie ist deine Erfahrung mit Pools oder Cloud Mining? Was ist denn deine Erkenntnis? Hinterlass doch deinen Kommentar, um auch anderen Lesern zu helfen, die richtige Entscheidung zu treffen…. 😉

Sehr gerne können wir uns auch persönlich näher darüber austauschen! Schick mir einfache ein E-Mail oder kontaktiere mich über Facebook!

Eure Birgit Leonhartsberger

Die falschen Coins!!!

Die falschen Coins!!!

Letztens führte ich ein Gespräch mit jemandem, welcher von der Idee des Minings doch sehr angetan war. Die Vorstellung, sein eigenes Geld zu erschaffen und es zu vermehren, hat ihm gefallen. Er überlegte bereits, wie er 5, 6-stellige Summen locker machen könnte, um wirklich profitabel daran partizipieren zu können. Nach einigen Tagen kam er zu mir und meinte nur: „Ihr mint die falschen Coins.“ auf meine Frage, welche denn die Richtigen wären, antwortete er mir, dass wisse er nicht. Aber er hätte sich mit jemandem unterhalten, der sich wirklich auskenne in der Szene und der sagte, es wären einfach die Falschen.

Hmm…. Ich bin dann nicht näher auf dieses Thema eingegangen. Jemand, der sich blind auf die Meinung anderer verlässt, ohne sich selbst zu informieren – mit so jemandem möchte ich wirklich nicht zusammen arbeiten. Mitläufer gibt es genug. Und grad beim Thema Geld und Investment ist eigene Meinung gefragt. Nur so erhalte ich die für mich wichtige Sicherheit und kann das zu tragende Risiko auch übernehmen.

Welche Kriterien machen denn die eine  Kryptowährung zur Richtigen, die andere zur Falschen?

Um diese Frage zu beantworten, gibt es allerdings verschiedene Ansatzpunkte. Und die erste Grundsatzfrage muss lauten:

Read More Read More

Der stille Raub

Der stille Raub

Jeder, der mich kennt, wird folgende Aussage als Lüge oder Märchen wahrnehmen: „Ich habe ein Buch gelesen!“ Der stille Raub von Gerhard Hörhan ist das zweite Buch in meinem Leben, das ich vollständig (bis zur letzten Seite) durchgeblättert habe und dessen Inhalt mich fasziniert als auch erschrocken hat. Der stille Raub – ein Buch der Zukunft bei dem man sich am Schluss nicht sicher sein kann, ob man es gut heißen oder verteufeln soll.

Inhaltsbeschreibung

Der Autor beschreibt in diesem Buch wie die Digitalisierung weltweit voranschreiten wird. Wie wichtig es künftig sein wird, digital präsent zu sein.

Read More Read More

Goldesel Bricklebrit!

Goldesel Bricklebrit!

Wir alle kennen das Märchen vom Tischlein-deck-dich:
Drei Söhne werden von ihrem Vater von zuhause verjagt, nachdem sie von seiner Ziege verarscht worden waren, der Vater die Täuschung der Ziege jedoch zu spät erkannt hatte. Nach Jahren der Lehre verzeihen  sie ihrem Vater und wollen zu ihm zurückkehren.
Jeder bekommt von seinem Lehrherr ein spezielles Wunderding, welches ihnen hilft, die Rechnung mit einem gierigen, hinterhältigen Wirt zu begleichen und in weiterer Folge die Ehre ihres Vaters wieder herzustellen.
Der eine bekommt eben das Tischlein-deck-dich, welches immer wieder die leckersten Speisen auftischt.
Der zweite einen Goldesel, welcher vorne und hinten Goldstücke ausspeit, sobald man „Bricklebrit!“ zu ihm sagt.
Der dritte den Knüppel-aus- dem-Sack, welcher auf Befehl jeden verprügelt.

Wunderteile, oder?

Wie würde sich unser Leben schlagartig verändern….

….wenn wir nur eines davon hätten?

Read More Read More

Wo kämen wir denn hin……..

Wo kämen wir denn hin……..

Wo kämen wir denn hin, wenn das alle machen würden………

Wo kämen wir denn hin, wenn das so einfach wäre……..

Wo kämen wir denn hin, wenn wir alle Alles hätten…..

Wo kämen wir denn hin, wenn es keine Grenzen gäbe……

 

Wer kennt diese oder ähnliche Ansagen? Immer wenn du eine Idee in deinem Kopf zu deiner Realität werden lässt, versuchst, Lösungen und Wege zu deinem Traum zu finden, versuchst, deine Grenzen zu sprengen und das Unmögliche wahr werden zu lassen – ja dann, genau dann kommt immer irgendwer daher und sagt „Wo kämen wir denn hin……“.

Read More Read More

Unsichtbares zu sehen ist die Kunst der Vision

Unsichtbares zu sehen ist die Kunst der Vision

Was ist eine Vision (lat. visio für „Anblick, Erscheinung“): Jeder redet davon, aber kaum einer weiß, worum es geht.

VisionEine Vision sind keine kranken Bilder oder Vorahnungen, sondern vielmehr der Wunsch einer Zukunft, wie man sie eines Tages haben will – ob für sich oder auch für die ganze Welt.  In welcher Zukunft wollen wir denn leben? Soll es eine Zukunft sein, in der wir von Angst geschüttelt und von Unsicherheit gerührt werden? Oder möchten wir eine Zukunft, in der wir leben wie die Waltons (Gute Nacht John Boy) – vielleicht nicht ganz so krass aber zumindest mit der Harmonie des Miteinanders. Ich denke, wir befinden uns gerade in einer Phase der Unklarheit – viele Menschen wollen nicht mehr nach der Pfeife anderer tanzen und sich dem Alltagstrott hingeben – trotzdem tun es so viele.  Einige wenige Egoisten geben den Ton an, anstatt die Masse dazu zu bewegen, ihre Ärmel hochzukrempeln und etwas Gemeinsames aufzubauen. Zuviel Kleinkram und Missgunst lässt uns immer wieder Ethik und Moral über Bord werfen.  Die große Vision die mir gefällt, ist nicht neu. e4 – b4 – e4: spielt das mal am Klavier oder Keyboard……es fällt euch sicher gleich wieder ein…..

Wozu eine Vision haben?

Schon damals in den 70er Jahren hatte man große Visionen – zumindest in der Filmbranche. Die Menschen leben in Harmonie miteinander und haben die sozialen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten überstanden. Man hatte ein großes gemeinsames Ziel: „Der Weltraum“…..Alle Kraft der Menschen wurde gebündelt, der Fokus in die gleiche Richtung gedreht, und zack – William Shatner durfte seine Enterprise durch den Weltraum kutschieren. Aktuell läuft die Mars One (Marsmission), bei der die ersten Menschen im Jahre 2032 den Mars besiedeln sollen. Wird es auch gut laufen – können wir unsere Kräfte bündeln und die Auserwählten aus der Matrix zum Mars entsenden?  Gibt uns das Universum den Weg frei?

Gemeinsam statt einsam

VisionEs stellen sich natürlich nun viele Fragen: Wie gelingt uns das? Ich alleine kann doch überhaupt nix dazu beitragen. Es wird sich ohnehin nichts ändern. Ich bin doch in der Gesellschaft viel zu klein dafür. Nun ja, das mag schon sein. Im Großen und Ganzen können wir nicht viel ausrichten (außer einem Gruß) – wenn wir jedoch anfangen in jenen Bereichen, die uns betreffen, etwas zu ändern entsteht in naher Zukunft die Möglichkeit, gemeinsam dieses Große und Ganze zu ändern. Etwas zu ändern fällt uns bekanntlich sehr, sehr schwer. Was ist es denn überhaupt, was wir ändern sollten?

Grundsätzlich mal alle,s was uns hindert, unseren persönlichen Weg zu gehen. Alles, was unserem seelischen Glück, unserer finanziellen Freiheit und unserem persönlichen Erfolg im Wege steht. Das beginnt bei Kleinigkeiten und endet bei den ganz großen üblen Gewohnheiten, die wir haben. Diesen Punkt kann ja mal jeder für sich überlegen, ob es denn was zu ändern gibt (könnte ja auch sein dass du Bitch Perfect bist).

Du und die deppade Vision

Erst wenn ich begreife, dass es ohne Veränderungen nicht funktionieren wird, habe ich die Möglichkeit Änderungen herbeizuführen. Erst wenn ich begreife, dass mein bisheriger Weg von alten Mustern und Gedanken geprägt ist, die ich von meinen Eltern, meinem Umfeld, meinen Lehrern  etc. erhalten habe, welche nicht meinem Wunsch entsprechen, habe ich die Möglichkeit Änderungen herbeizuführen. Erst wenn ich begreife, dass einzig und allein ICH für mein Handeln, für meine Gedanken, für mein Leben verantwortlich bin, habe ich die Möglichkeit Änderungen herbeizuführen.

Wenn du dein eigenes Umfeld in Harmonie, Ethik und Moral mit den Mitmenschen in deiner Nähe   wandeln kannst, erst dann hast du verstanden, wie es möglich sein wird. Erst dann, wenn du durch dein Handeln kleine Kreise erzeugst, die unglaubliche hohe positive Wellen erzeugen können, bist du in der Lage andere Menschen zu inspirieren. Du bist einzigartig, großartig, unartig, gutartig, affenartig, granitartig, schlagartig, vielartig und nicht….. eigenartig,….. abartig,….. andersartig,….. bösartig,….. krebsartig…..DU bist DU!

Vom War ins Sein und Werden

VisionNimm dir einfach mal Zeit, über dein bisheriges und dein kommendes Leben Gedanken zu machen. Es werden Dinge dabei sein, die du eigentlich gar nicht haben willst, und andere Sachen, die du nie wieder vermissen möchtest. Denk mal darüber nach: „Was treibt mich an? Was motiviert mich, Außergewöhnliches zu leisten? Wo kann ich meine Grenzen erfahren und möglicherweise auch sprengen? Was oder wer war oder ist der Antrieb meines bisherigen und zukünftigen Schaffens? Wer steht zuverlässig an meiner Seite und gibt mir die Kraft immer neue Wege zu gehen? Nimm dir einfach mal ein wenig Zeit NUR für dich. Denn wenn DU und dein eigenes ICH  es schaffen eine Harmonie zu kreieren, kannst du anfangen deine eigenen Visionen zu gestalten. Eine Vision, die dein Leben bereichern wird. Träume nicht dein Leben – lebe deinen Traum. Mach dir selbst ein Angebot, dass du nicht ablehnen kannst. Denn wer im kleinen Kreis Harmonie erzeugt, die Menschen zum Lachen bringt und Ethik und Moral priorisieren kann, hat die Möglichkeit wahres Glück und Zufriedenheit zu erfahren.

Ich selbst bin gerade in einer Umbruchstimmung – denke über mein War, Sein und Werden nach und versuche zu begreifen, wohin der Weg mich führen soll. Wo und wie kann ich mein Glück und die Zufriedenheit erlangen, die ich möchte? Viele Gedanken, die mal gedacht werden müssen – und Hand aufs Herz – ich bin in der Bibliothek bei den „spirituellen Büchern“ stets vorbeigegangen (wer jetzt aufgepasst hat, erkennt den Fehler – „Andi und Bibliothek“ in einem Satz) – dennoch bin ich gewillt mir jede Chance anzusehen und nichts ungenutzt zu lassen, was meinen Weg fördern und bereichern kann.

Ich hoffe, ich konnte euch etwas Content vermitteln und euch zum Nachdenken anregen – schreibt mir doch euer Feedback (Andi, du hast einen Knall oder WOW, wie geil ist das denn), um mir die Chance zu geben besser zu werden. Danke an dieser Stelle an meine Frau Birgit (die mir diesen Gastauftritt ermöglicht hat). Seid gespannt was da noch kommen mag…in diesem Sinne viel Freude und Erfolg…….

🙂 Andi

Schlafen kann doch jeder!

Schlafen kann doch jeder!

Da werd ich mitten in der Nacht munter und denk mir . Jaaaa! DAS ist genau die Lösung auf mein Problem! Nach diesem Wortlaut hab ich schon immer gesucht! Dieser Input hat mir noch gefehlt!

Doch bis in der Früh ist dann alles wieder vergessen! Ich weiß noch, es hat sich gut angefühlt, die gedankliche Gesprächsführung war richtig, und und und….. Doch keine Ahnung mehr, was ich mir dann tatsächlich gedacht habe!

Bis jetzt hab ich mich immer herumgewälzt, getüfftelt, Situationen gedanklich durchgespielt, bis ich es irgendwann nach Stunden (!) geschafft habe, wieder einzuschlafen. Vielleicht liegt´s ja auch an meinem Biorhythmus? Sollte ich meine Zeitmanagement überdenken? Und kreative Tätigkeiten in die Nacht verlegen? – wird sich wohl auch nicht auf Dauer realisierne lassen! 😉

Mittlerweile hab ich mir eine Lösung geschaffen, damit ich mein Hirn zur Ruhe bringe und trotzdem am nächsten Tag noch weiß, was mich kreativerweise in der Nacht beschäftigt hat! Funktioniert tadellos!

Welche Strategie hast du für dich entdeckt? Um deine kreativen Nachtgedanken in die Realität zu bringen?  Schreib doch deine Tipps und Erfahrungen in die Kommentare! Wenn du noch auf der Suche nach weiteren Hilfestellungen bist, um dein Projekt zu realisieren, kannst du dich gerne bei mir melden!

Stop Existing! Start Living!
Eure Birgit Leonhartsberger

 

Der Perfektionist in dir…

Der Perfektionist in dir…

Der Perfektionist in uns steht uns manchmal extra im Weg. Wir planen, stellen uns gewisse Dinge vor, gestalten unsere eigenen individuellen Abläufe.

Und dann….. alles anders….

Menschen, die du für die Verwirklichung des Projekts brauchst, kommt auf einmal etwas dazwischen….
Ein technischer Defekt blockiert dein Vorankommen….
Zeitliche Engpässe…
Das Internet funktioniert nicht….!
Und so weiter und so fort……!

Und schon meldet sich dein kleiner Perfektionist….

Was nun? Warten, bis die Rundumsituation wieder für dich passt, oder vielleicht doch halb weiter machen? Oder ganz anders…?

Schreib doch deine Erfahrungen in die Kommentare! Wie gehst du mit deinem Perfektionisten um, wenn er dir wieder mal mahnend auf die Schulter klopft…..!?

Stop Existing! Start Living!
Eure Birgit Leonhartsberger

Entscheidung: die 5-Schritte Formel!

Entscheidung: die 5-Schritte Formel!

Kennst du die Geschichte von den zwei Fröschen, welche in einen Bottich mit Milch fallen und zu Ertrinken drohen?

Solche Situationen kennen wir, oder? Ganz plötzlich passiert irgendetwas und wir drohen zu Ertrinken. Die Vorzeichen wären meist sogar ersichtlich gewesen. Bei genauerer Betrachtung. Doch Tag für Tag wurde dieses Bedrohung immer größer und größer  – und auf einmal ist sie da. Droht uns zu ersticken.

Dies können verschiedenste Dinge sein: unbezahlte Rechnungen, eine entgangene Beförderung, wachsende Eifersucht, häufige Streitereien mit dem Partner, ….. zig Möglichkeiten. Und wir kennen sie alle! Jede davon tritt einmal mehr, einmal weniger in unser Leben. Und jede davon frisst uns von innen her auf. Stück für Stück. Wenn diese Bedrohung mal eine gewisse Größe erreicht hat, sehen wir den Ausweg nicht mehr. Fallen in ein tiefes Loch. Erkennen keinen Sinn mehr in unserem Sein.

Was tun nun diese beiden Frösche?

Read More Read More