Kategorie: Buch- / Filmempfehlungen

Der stille Raub

Der stille Raub

Jeder, der mich kennt, wird folgende Aussage als Lüge oder Märchen wahrnehmen: „Ich habe ein Buch gelesen!“ Der stille Raub von Gerhard Hörhan ist das zweite Buch in meinem Leben, das ich vollständig (bis zur letzten Seite) durchgeblättert habe und dessen Inhalt mich fasziniert als auch erschrocken hat. Der stille Raub – ein Buch der Zukunft bei dem man sich am Schluss nicht sicher sein kann, ob man es gut heißen oder verteufeln soll.

Inhaltsbeschreibung

Der Autor beschreibt in diesem Buch wie die Digitalisierung weltweit voranschreiten wird. Wie wichtig es künftig sein wird, digital präsent zu sein.

Read More Read More

Der ewige Gärtner

Der ewige Gärtner

Kitschiges Hollywoodkino? Erfundene Verschwörungstheorien? Oder vielleicht doch ein Funken an trauriger Wahrheit?

Der Film Der ewige Gärtner beginnt mit Tessas Tod und ist getragen von Rückblenden, um die beiden Charaktere Justin und Tessa v.a. emotional besser kennen zu lernen. Von den zunächst rein privaten Motiven eines Verbrechens aus Leidenschaft schlägt die Handlung um zu einer globalen Verschwörung.

Und je mehr Details über die Machenschaften des Pharmakonzerns zutage treten, wenn enge Weggefährten Loyalität und Freundschaft für Macht und Geld verkaufen, umso größer wird die Wut und Trauer – und der Wunsch auf ausgleichende Gerechtigkeit…. Schließlich reden wir von Kino! Hollywood kann doch alles noch zum Guten wenden, oder?

Read More Read More