Veränderung im Schaukelstuhl

Veränderung im Schaukelstuhl

Es war einmal ein Mann, der in einem dunklen Zimmer wohnte. Eigentlich wusste er gar nicht mehr, wie es dazu gekommen ist – irgendwann jedenfalls war die Dunkelheit über ihn hereingebrochen.

Er saß nun also in seinem Schaukelstuhl, umgeben von Dunkelheit, und ärgerte sich. Er mochte die Dunkelheit nämlich nicht! Er schaukelte vor und zurück und versuchte die Dunkelheit mit Beschwörungen zu vertreiben.
VeränderungAber dies nutzte ihm nichts. Keine Veränderung – die Dunkelheit ließ sich einfach nicht vertreiben.
Er wurde richtig böse, er beschimpfte die Dunkelheit – aber nichts. keine Veränderung. Die Dunkelheit blieb.

Eines Tages besuchte ihn eine weise Frau. Eine Zeit lang hörte sie zu, wie er schimpfte und sich ärgerte; dann sagte sie zu ihm:
„Das, was dich ärgert, diese Dunkelheit – man kann ihr entkommen. Aber es bringt dir nichts, dagegen anzukämpfen. Sie wird nicht verschwinden, nur weil du sie beschimpfst. Doch du könntest dich darauf konzentrieren, mehr Licht in deine Wohnung zu bringen. Dadurch wäre dein Problem ganz von allein verschwunden. Du hättest dadurch eine große Veränderung bewirkt. Allerdings müsstest du dafür deinen Schaukelstuhl verlassen….“

Doch der Mann lachte sie aus: „Du spinnst ja! Es gibt keine so einfache Methode um einen so mächtigen Feind wie die Dunkelheit zu besiegen! Es ist halt einfach mein Schicksal – hier in diesem Schaukelstuhl – umgeben von Dunkelheit – ob es mir nun gefällt oder nicht!“

Also verbrachte der Mann auch den Rest seines Lebens schimpfend und allein  in der Dunkelheit, weil er glaubte, keine Veränderung dagegen bewirken zu können.

Hätte er nur eine einzige Kerze angezündet, wäre er vom Gegenteil überzeugt gewesen….

VeränderungEin Leben im Schaukelstuhl bringt wohl nicht viel Veränderung mit sich…. und es wird dich auf Dauer nicht glücklich machen. Aber es ist ja DEIN Schaukelstuhl – also hast auch du es in der Hand, wie bzw. welche Veränderung du vornehmen möchtest!

Nach dem Motto Change it, Leave it or Love it!

Eure Birgit Leonhartsberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.